Markiert: endzeitlich

0

The Road

„The Road“ ist ein furchtbar düsterer, durch und durch ergrauter Endzeitfilm, der eine symboltriefende Szene auf die andere häuft und trotzdem nichts sagt.

0

World War Z

Ein Erreger breitet sich aus: Wer sich ansteckt, verwandelt sich in Sekunden in ein um sich beißendes Monster. Die meisten Hauptstädte liegen schon in Schutt und Asche, nur der Ex-UN-Krisenspezialist Gerry Lane hat noch ein Flugzeug und jettet auf der Suche nach dem Ursprung der Seuche durch die Welt.

0

Tooth and Nail

In einer nahen Zukunft gibt es kein Öl mehr, 2/3 der Menschheit sind schon ausgestorben, der Rest will einander aufessen …

0

The Quiet Earth

The Quiet Earth (1984) war zweifellos eines der langweiligsten SF-Machwerke meiner von Godzillafilmen geprägten Kindheitserinnerungen – weil ich jung und dumm war und Raumschlachten, Laserstrahlen und Roboter sehen wollte. Als Erwachsener sollte sich jeder diesen meditativen Streifen ein zweites Mal ansehen

0

Tykho Moon

Letzte Chance für den wahnsinnigen Diktator einer heruntergekommenen Siedlung auf dem Mond: die gesunden Organe des Ex-Widerstandskämpfers Tykho Moon – doch diverse Interessengruppen haben anderes mit ihm vor.

1

Dredd

Baller-Polizist Judge Dredd und seine Auszubildende Anderson wollen der Drogen-Baroness Ma-Ma das Handwerk legen, doch leider wohnt sie im 200sten Stockwert.

0

Resident Evil 5: Retribution

Paul W.S. Anderson hat mit der Resident-Evil-Reihe einen mittelmäßigen Zombie-Streifen zum milliardenschweren Franchise aufgebaut. In Teil 5 beweist er erneut, dass er alles kann, außer Geschichten zu erzählen.