Markiert: ***** (Must-see!)

Eher selten, aber immer wieder mal, produziert das Genre des phantastischen Films einen absoluten Kracher: Das sind dann die Filme, die man *wirklich* gesehen haben muss, weil sie entweder atemberaubend perfekt sind oder die Grenzen des Genres sprengen. Sie begeistern so oft auch Nicht-SF-Fans. Das sind die Perlen, wegen der man den ganzen anderen Quark aushält…

0

Under the Skin

Schneller Sex mit Scarlett Johansson? Wer würde da Nein sagen! Doch die Männer, die Ja sagen, tappen damit reihenweise in die tödliche Falle eines geheimnisvollen Aliens…

0

Edge of Tomorrow – Live.Die.Repeat

Militärs kämpfen gegen Aliens. PR-Fritze Tom Cruise will sich drücken – und manövriert sich so in eine Zeitschleife, in der er solange stirbt, bis er lernt, zu überleben. Lohnt sich das?

1

Lifeforce – Die tödliche Bedrohung

ESA-Astronauten stoßen bei einer Kometen-Mission im All auf ein fremdes Raumschiff und finden drei ausnehmend schöne, aber leichenstarre Menschen in Glassärgen. Auf der Erde erwachen die Aliens und zeigen ihr wahres Gesicht: Es sind Weltraum-Vampire, die allen Menschen ihre Lebenskraft absaugen wollen …

8

Great Martian War

Erstaunlicher (und etwas makabrer) Mashup-Film, der Weltkriegsfilmarchivmaterial mit Invasoren vom Mars mischt …

0

Kamikaze 1989

In einer dystopischen Zukunft geht der zynische Trinker Jansen als Polizist den Spuren einer Bombendrohung nach: Sie führen in den nicht vorhandenen 31. Stock eines monopolistischen Medienkonzerns und zu einer langjährigen Verschwörung …

0

Pitch Black – Planet der Finsternis

Diverse Personen, die sich nicht mögen, notlanden auf einem Mond voller Monster ausgerechnet in jeder einen Nacht, als diese Ausgang (und Hunger) haben… der einzige, der sie retten kann, ist ein gesuchter Killer, der lieber allein abhauen würde. Das hebt die Stimmung nicht gerade …

0

The Quiet Earth

The Quiet Earth (1984) war zweifellos eines der langweiligsten SF-Machwerke meiner von Godzillafilmen geprägten Kindheitserinnerungen – weil ich jung und dumm war und Raumschlachten, Laserstrahlen und Roboter sehen wollte. Als Erwachsener sollte sich jeder diesen meditativen Streifen ein zweites Mal ansehen

0

Conan, der Barbar

„Ein Film wie ein Erdbeben,ein Mann wie ein Vulkan“ – mit dieser peppigen Tagline kam 1982 ein Film in die Kinos, der das Prädikat „dumpfes Gemetzel“ neu definierte. Im Rückblick ist der Schwert-und-Magie-Fantasy-Streifen geradezu genial.